Unsere Öko Tipps

Was können wir konkret jetzt tun?

Yogic Activism – von der Matte in die Welt

Be what you want the world to be!

David Attenborough bringt es in all seinen Kommentaren auf einen Punkt: verschwende nicht! Verschwende kein Essen, keinen Strom, keine Kleidung, kein Wasser. Weniger ist mehr. Brauch ich das Auto? Wie kann ich meine Flüge reduzieren? Brauch ich noch eine Jacke? Wer macht die Jacke? Was kann ich statt dem Shampoo in der Plastikflasche verwenden? Was ist da überhaupt drinnen? Komplettes Umdenken, neben neuen Erfindungen, meint Greta, ist unsere einzige Chance um zu Überleben. Genug geredet, nun zur Tat! Bewusst sparen und bewusst einkaufen, verwenden und abgeben. Plastikfrei. Co2 frei. Weniger Fleisch. Weniger oder bewusste Verpackung.

Unsere lieben Lehrer stehen mir seit Jahren mit Rat und Tat zur Seite, um unser Öko-denken und -leben “on and off the mat” zu inspirieren. Bitte findet hier ein paar Tipps, und lieber zuerst einige Ideen, die dir gefallen, konsequent umsetzen als dir zu viel vornehmen!

Einkaufen/Essen/Trinken

https://www.zerowasteaustria.at/verpackungsfrei-einkaufen-in-wien.html

www.sonnengruen.com

www.xenia-naturkosmetik.at

https://füllbar.at

Stofftaschen + Papiersackerln (mehrmals) verwenden, Markt oder Großgebinde bevorzugen, plastik- oder verpackungsfrei, regional, bio und saisonal einkaufen, z.B. über Lebensmittelkooperative

Nachfüllen statt neu kaufen! (https://füllbar.at)

Blumenkastl/Balkon/Terrasse für Anbau von Bio-Kräutern und Gemüse nutzen, Gartenbesitzern bei Ernte/Verarbeitung helfen – dafür Obst- und Gemüsespenden entgegennehmen, tauschen, teilen, nichts wegwerfen; Wildkräuter wie Brennessel, Vogelmiere oder Giersch in den Speiseplan einbeziehen (www.blattunddorn.at) für grüne Smoothies, Kräuterpaste & Salate.

Einen Glas- oder Metall-Strohhalm und wiederverwendbare Kaffeebecher immer dabei haben!

Küche

Verzicht auf Küchenrollen, Alternative: die “guten alten” Geschirrtücher, Luffa-Schwamm und kompostierbare „Wettex“, biologisch abbaubares Spülmittel aus Großgebinde oder Kernseife + Spülbürste z.B. bei Sonnengrün

Backpapier und Frischhaltefolie in Bioqualität, oder Aufbewahrung von Lebensmitteln in Schraubgläsern/Wachstuch, kompostierbare Müllsäcke, waschbares ENJO-Spül- und Wischtuch, Mikrofasertuch – hält bis zu 15 Jahre – immer wieder waschbar

Abflussreinigung mit Kaffesud und heissem Wasser.

Stahl- und Nirostaoberflächen wie z.B. Waschbecken trockenreiben und mit Mehl polieren

Angelegtes in Töpfen mit Natron als Scheuermittel putzen (www.blattunddorn.at)

Keramik- statt Teflonpfannen, Öl aus Pfanne mit benützten Servietten aufsaugen – Restmüll

Bad

Bambuszahnbürste, vegane Zahnseide im Glasflakon, wiederbefüllbar (Sonnengrün), selbst gemachte Zahnpasta aus Salz, Kokosfett, Minzöl, Natron, selbst genähte Abschminkpads, Verzicht auf Wattestäbchen, Bürste oder Rubbelhandschuh statt Peeling, Seife, Duschbarren (Sonnengrün) oder selbst gemachtes Bio-Duschgel, auch für Haare (www.xenia-naturprodukte.at) in Glas-Spender oder Glasflasche, Haarseife oder Roggenmehl zum Haarewaschen

Kosmetik selbst herstellen (www.blattunddorn.at) oder in Glasverpackungen kaufen (z.B. bei Sonnengrün, Xenia-Naturkosmetik, tw. Ringana), frische Gesichts-Masken aus Germ, Früchten oder Gurken und Avocados oder Topfen mixen, Aloe-Vera Pflanzen als Feuchtigkeitsspender

Abflussreinigung mit 2 EL Salz und kochendem Wasser (löst Haare auf), Wanne/Becken/Fugen: Zitrone oder Essig bei Kalkablagerungen, Natron gegen Schimmel oder zum scheuern, (Rezept f. Scheuerpaste bei blattunddorn.at), ENJO Kalkfaser zum Reinigen im Bad mit kaltem Wasser OHNE Putzmittel

Goddesscup statt Tampons, Bio-Tampons, selbst genähte waschbare Bio-Stoff-Slipeinlagen

Toilette

Verzicht auf feuchtes Toilettenpapier, verpackungsfreies Klopapier aus Österreich, Klobürste aus Holz, alles bei Sonnengrün, Zündhölzer oder Räucherstäbchen statt Duftspray, Reinigung mit Zitrone(nsäure), Natron, Essig.

Putzen/Verwertungstipps allgemein

www.smarticular.net

Klebe-etiketten entfernen: Öl+kräftig reiben, Drahtschwamm

Mopp statt Staubsauger, statisch aufgeladene waschbare Staubfaser für Boden/Flächen (beides ENJO), löchrige Jersey-Shirts oder alte Hand- und Leintücher als Putztücher, Socken oder Nylonstrümpfe zum Schuhe polieren

Fleckige, alte Damast-Tischtucher zu Stoffservietten oder Tischsets umnähen

Reste aus Wassergläsern nicht wegleeren, sondern den Blumen zum trinken geben

 

Beginne und inspiriere andere mit dir und deinen Taten!

Kategorien

d
c